Veranstaltungen

Stay hungry, stay foolish ...

Erfolg trotz(t) Krise Online Kongress 2

Online-Kongress Erfolg-Trotz(t)-Krise

Am 10. Mai sprach der Unternehmensberater Wolfgang Schmid im Rahmen des Online-Kongresses „Erfolg trotz(t) Krise“ von der Stärkung des betrieblichen Immunsystems durch Innovation:

Wie kann ich mein Unternehmen dauerhaft vor Krisen schützen?

Was muss ich tun, um noch erfolgreicher zu werden?

Womit kann ich meine Kunden begeistern?

Das sind die Fragen, die sich jeder Unternehmer stellt. Die Antworten darauf entscheiden über Erfolg und Misserfolg, darüber, ob das eigene Unternehmen auch noch in einigen Jahren existiert und darüber, ob man am Markt vorne dabei ist, oder der Entwicklung hinterher hinkt.

Je innovativer die Antworten auf diese Fragen ausfallen, umso erfolgreicher ist das Unternehmen und umso leichter können Krisen weggesteckt werden.

Dieser Schutz wirkt dreifach, er beugt Krisen vor, hilft bei der Bewältigung und bei der Verarbeitung und Überwindung. Dies ist die beste Voraussetzung, dass Unternehmen mit ganz anderen Voraussetzungen durch die Krise kommen, als Firmen, welche eher unvorbereitet von der Krise getroffen wurden.
Der Online Kongress „Erfolg-trotzt-Krise“ lief in der Zeit vom 10. – 21. Mai. Die Teilnahme war kostenlos für alle die die Interviews während der Kongresslaufzeit sehen wollten.

Innovationen in Deutschland: Sind wir noch zukunftsfähig?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen

Interview mit Hamburg 1

Das Interview wurde am 7.4.2021 von Hermann Scherer in der Sendung Scherer Daily geführt.
Wolfgang Schmid, Innovationsmotivator, -initiator und -impulsgeber, spricht über die aktuell viel zu geringe Innovationskraft Deutschlands.
Wir waren im 19. und beginnenden 20 Jahrhundert Weltspitze was die Zahl und die Bedeutung unserer Erfindungen betrifft. Man denke beispielsweise an Daimler, Benz, Otto, Diesel oder auch an Thyssen, Krupp, Bayer, Beiersdorf, … und noch viele weitere.

Jedes dieser Unternehmen wurde groß durch Innovationen von Weltrang, die weltweite Nachfrage erzeugt und damit unseren heutigen Lebensstandard begründet haben.

In den letzten Jahrzehnten jedoch, gibt es kaum noch etwas, was diese Bedeutung hat.
Bei uns werden immer noch Maschinen und Automobile gebaut, während in USA und mittlerweile sogar in China, einem Land das vor 30 Jahren noch zu den Entwicklungsländern gezählt hat, Milliarden Euro mit digitalen Geschäftsmodellen verdient.

Alleine der Börsenwert der 5 größten digitalen Unternehmen der Welt (Apple, Microsoft, Amazon, Google, Facebook) überstieg Anfang 2021 mehrere Billionen Euro, was ein Vielfaches des größten Deutschen Autobauers der Welt, Volkswagen ist (ca. 100 mrd Euro).

Das Geld wird also heute ganz woanders verdient und der Beitrag Deutschlands auf diesem und auf zahlreichen anderen lukrativen Geschäftsfeldern ist kaum merkbar.

Die Gefahr ist, dass wir dermaßen in Rückstand geraten, dass wir diesen nicht mehr aufholen können.
Dann wird Europa die verlängerte Werkbank Chinas und Amerikas und unser Lebensstandard ist Geschichte.